Seite drucken

LexiTV - Das MDR Wissensmagazin - Bildung für alle

 

Dieser Artikel gehört zum Thema

Queen Elizabeth II.

Infobox

Elizabeth Alexandra Mary Windsor...
wird am 21. April 1926 im Londoner Bezirk Mayfair geboren. Sie ist die älteste Tochter des Prinzen Albert, Herzog von York, der später als Georg VI. den Thron besteigt, und Elizabeth Bowes-Lyon, der Herzogin von York. Ihre Erziehung unter Aufsicht von Mutter und Gouvernante entspricht dem gehobenen Standard der englischen Oberschicht.

Erst durch die Abdankung von Edward VIII. im Jahr 1936 rückt Elizabeth zur Thronfolgerin auf. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, ist sie dreizehn Jahre alt. Während des Krieges repräsentiert sie meist gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Margaret, am Ende in der Uniform des Heimathilfsdienstes, wo sie eine Ausbildung zur Kraftfahrerin erhält.

Am 20. November 1947 heiratet Elizabeth Leutnant Philip Mountbatten, einen Cousin dritten Grades. Ihr erstes Kind, Prinz Charles, kommt im November 1948 zur Welt. Am 6. Februar 1952 erreicht die Thronfolgerin bei einer Reise durch Kenia die Nachricht vom Tod des Vaters. Nach der Krönung am 2. Juni 1953 ziehen Elizabeth und Philip in den Buckingham Palace.

Elizabeth II. erwirbt sich in den Folgejahren den Ruf, das am weitesten gereiste Staatsoberhaupt der britischen Geschichte zu sein. Ihre ersten Jahrzehnte "im Amt" sind geprägt von Veränderungen bezüglich der Stellung Großbritanniens und vom Reifen des einstigen Imperiums zum Commonwealth.
Video: Sachsen-Coburg und Gotha
Video: Sachsen-Coburg und Gotha